Charta der Vielfalt

Auf Initiative der IHK zu Rostock, migra e.V. und der Bürgerinitiative Bunt statt braun findet in Mecklenburg-Vorpommern erstmalig eine Informations- und Unterzeichnungsveranstaltung „Charta der Vielfalt" statt. Am 2. April 2009 unterzeichnen die ersten Unternehmen, die Hansestadt Rostock und Verbände die „Charta der Vielfalt". Der wachsende Fachkräftemangel, der demografische Wandel, Abwanderung bestimmen neben der Wirtschaftskrise die Wirtschaft. Die Zukunft der Wirtschaft im Land hängt zunehmend davon ab, ob es gelingt den zukünftigen Personalbedarf zu sichern. Das Land ist auf Zuwanderung und auf jeden Schulabgänger angewiesen.
Die IHK zu Rostock wird selbst die „Charta der Vielfalt"unterzeichnen und damit ein Zeichen setzen.
"Die Globalisierung der Wirtschaft macht es notwendig, dass auch die Personalstruktur sich den Anforderungen an weltweit agierende Unternehmen anpasst", so Hauptgeschäftsführer Rolf Paarmann weiter.
Ein Bekenntnis zu Toleranz und Vielfalt verbunden mit Wertschätzung und Respekt jedem Menschen gegenüber - das ist die Kernaussage der „Charta der Vielfalt". Durch die Unterzeichnung verpflichten sich Unternehmen ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen und Ausgrenzung ist. Es soll eine offene Unternehmenskultur etabliert werden, die auf Einbeziehung und gegenseitigem Respekt basiert. Es geht darum die unterschiedlichen und individuellen Talente der Menschen für den wirtschaftlichen Erfolg zu nutzen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.
Die „Charta der Vielfalt" ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen. Die Bundesregierung befürwortet und unterstützt die Initiative, Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Schirmherrin.
Mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer, haben die Unternehmen Daimler, Deutsche BP, Deutsche Bank und Telekom die „Charta der Vielfalt" im Dezember 2006 ins Leben gerufen. Mehrere hundert Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sind der Charta bereits beigetreten.

 

Für weitere interessierte Unternehmen haben wir eine Verlinkung eingerichtet:

Charta der Vielfalt