Fotowettbewerb "Rostock sehen"

Die Universität Rostock, die Hochschule für Musik und Theater und die Hansestadt Rostock haben einen Fotowettbewerb ins Leben gerufen, der sich an alle internationale Studierende, Wissenschaftler und Zugewanderte richtet: "Rostock sehen"!

Ziel des Fotowettbewerbs

Die Akademischen Auslandsämter der Hochschule für Musik und Theater Rostock und der Universität Rostock und die Hansestadt Rostock schreiben zum ersten Mal den Fotowettbewerb Rostock sehen aus.

Die Initiatoren wollen mit dem Wettbewerb die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Hansestadt Rostock lenken, die 20 Jahre nach den ausländerfeindlichen Übergriffen in Lichtenhagen ihr Gesicht positiv verändert hat.

Ziel ist es, dass internationale Studierende, Wissenschaftler und Zugewanderte mit ihren Fotos ein neues Bild der Hansestadt Rostock fotografisch zum Ausdruck bringen.

2. Das Thema

Gefragt sind Fotos, in denen das Thema Rostock - 20 Jahre nach Lichtenhagen dargestellt wird. Die Fotos sollen
- den persönlichen oder gesellschaftlichen Alltag von Menschen zeigen
- den Blick der internationalen Studierenden und der Zugewanderten auf
Rostock wiederspiegeln
- Stadtbilder zeigen, die Rostock und seine Einwohner charakterisieren
- Integration erfahrbar machen

3. Teilnahme
Teilnehmen können alle Personen ab 16 Jahren, die in den vergan¬genen 20 Jahren aus dem Ausland nach Rostock gekommen sind, um hier zu wohnen, zu studieren und/oder zu arbeiten.
Pro Teilnehmer/in können bis zu fünf Fotos in digitalem Format (300 dpi und 20 cm Seitenlänge) oder Papierabzüge (13 cm x 18 cm) eingereicht werden.
Zu den Fotos sind kurze Statemens und eine Vita des Fotografen einzureichen. Es werden nur Fotos akzeptiert, auf denen Bildteile weder hinzugefügt noch entfernt worden sind (Composing). Bei Einsendungen müssen Name und Anschrift deutlich erkennbar sein. Die Teilnehmer erklären sich mit der Nutzung und Speicherung ihrer Daten allein zu Zwecken dieses Fotowettbewerbs einverstanden.

Falls das eingereichte Motiv eine oder mehrere eindeutig erkennbare Personen zeigt, muss der/die Bewerber/in bestätigen, dass die abgebildeten Personen mit der Veröffentlichung des Fotos auf der Internetseite, einer Publikation und in der Ausstellung in der hmt Rostock einverstanden sind.

4. Preise
1. Preis: 1 Übernachtung im Steigenberger Hotel Sonne oder ein Abendessen für
2 Personen in der Weinwirtschaft
2. Preis: 3 Ausdrucke DIN A 0 auf HP Fotopapier
3. Preis: 2 Ausdrucke DIN A 0 auf HP Fotopapier
4. Preis 1 Ausdrucke DIN A 0 auf HP Fotopapier
5. Preis: Buchpreis
6. Preis Buchpreis
7. Preis Buchpreis
8. Preis Buchpreis

Die besten Fotos werden in der Ausstellung Rostock sehen am 25. August 2012 um 18.00 Uhr in den Kreuzgängen der hmt Rostock öffentlich präsentiert.
Die Preisverleihung findet im Rahmen der Ausstellungseröffnung statt.

5. Jury
Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury, bestehend aus

- Thomas Häntzschel, Fotograf
- Stephanie Nelles, Integrationsbeauftragte der Hansestadt Rostock
- Frank Ivemeyer, Kanzler hmt Rostock
- Janet Zeugner, Fotografin
- Prof. Dr. Hartmut Möller
- Torsten Sohn, Geschäftsstellenleiter Bunt statt braun e.V.
- Eva Maria Buchholz, Leiterin Hinstorff Verlag GmbH
- Edeltraud Altrichter, IT- und Medienzentrum der Uni Rostock
- René Geschke, Geschäftsführer Pressezentrum/Printzentrum GmbH

6. Copyright
Das Urheberrecht verbleibt bei den Teilnehmern/innen. Die Organisatoren von Rostock sehen erhalten das Recht, die Fotos öffentlich zu präsentieren.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Beiträge sind zu richten an:
Hochschule für Musik und Theater Rostock
- Fotowettbewerb 2012 -
Beim St.-Katharinenstift 8
18055 Rostock

oder

fotowettbewerb_2012@hmt-rostock.de


Einsendeschluss ist der 10. Juli 2012.

Sponsoren

- Steigenberger Hotel Sonne
- Hinstorff Verlag GmbH
- Pressezentrum/Printzentrum GmbH