Das war die 5.Rostocker Nacht der Kulturen

Die 5. Nacht der Kulturen am 18.Oktober hat mit über 700 Teilnehmern aus den Bereichen Musik. Tanz, Schauspiel und Sport über 3.000 Gäste angelockt und von 16 - 3 Uhr ein überwältigendes Programm geboten.

 

Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern, die diese Veranstaltung unterstützt haben, bei den Sponsoren, die diese Veranstaltung als wichtigen Baustein in der Völkerverständigung, der Integration und einem friedlichen Zusammenleben aller Mensch in Rostock betrachten.

 

Die 6. Nacht der Kulturen findet am 17. Oktober in der Ulmenstraße 69 in der Uni Rostock statt. Mehr Informationen gibt es hier: Nacht der Kulturen 2009.

Die „Nacht der Kulturen" hat aufgrund ihres großen Zuspruchs seit 2003 das bis dahin traditionelle Friedensfest in Rostock abgelöst. Mit Ausnahme vom Jahr 2007 hat sie jährlich stattgefunden, im ersten Jahr (17. Mai 2003) in der Hochschule für Musik und Theater Rostock, dann (27. November 2004) im Rostocker Rathaus und Ratskeller, anschließend (24. August 2005) im Stadthafen bei der Bühne 602, und schließlich im darauf folgenden Jahr (9. Dezember 2006) wieder im Rathaus. Nun, mit zwei Jahren Abstand am 18. Oktober 2008, öffnet wieder das Rostocker Rathaus samt Ratskeller seine vielen attraktiven Räumlichkeiten für dieses große, interkulturelle Ereignis.

Initiiert wird die Nacht der Kulturen durch die Bürgerinitiative Bunt statt braun e.V. Sie will mit der gesellschaftsübergreifenden und multikulturellen Veranstaltung eine Welt der Vielfalt für alle erlebbar machen. Die Nacht der Kulturen bildet eine mitreißende Symbiose aus Kultur, Bildung und politischem Bekenntnis. Mit den unzähligen, erstklassigen Darbietungen und Angeboten stellt sie ein im Norden der Republik einzigartiges Event dar, das seinesgleichen nur in Berlin und Hamburg finden kann. Mitveranstalter sind in diesem Jahr die Hansestadt Rostock sowie der Allgemeine Studierendenausschuss der Universität Rostock. An die 70 verschiedenen Vereinigungen und Institutionen sind an der Ausrichtung dieses Ereignisses beteiligt.

Die Nacht der Kulturen will die breite Öffentlichkeit, allen voran Kinder und Jugendliche, an dem in Rostock verwurzelten, bemerkenswerten Spektrum interkulturellen Lebens aktiv teilhaben lassen. Vor allem über initiierte interkulturelle Zusammenarbeit und die vielfältigen Mitmachangebote sollen Berührungsängste abgebaut, Vorurteilen entgegengewirkt und die öffentliche Wertschätzung kultureller Vielfalt erhöht werden. Die „Nacht der Kulturen“ zeigt damit einen erfolgreichen Weg für Gewaltprävention und Integration auf.

Die Initiatoren freuen sich, dass dieses Jahr – dank der guten Zusammenarbeit mit dem Landessportbund und der Initiative „Sport durch Integration“ –„Vielfalt“ auf dieser Nacht der Kulturen wesentlich weiter gefasst erlebbar gemacht wird: Von den vielen sportlichen Darbietungen werden z.B. verschiedene Tänze auch von Sportlern mit körperlichen Behinderungen geleistet. Dadurch wird klar: Jeder, ungeachtet von Herkunft, Religion, körperlicher und geistiger Verfassung, Alter und geschlechtlicher Ausrichtung, ist eingeladen am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Die Gesellschaft ist aufgefordert, weiterhin die Rahmenbedingungen dafür zu stellen, dass Rostock bunt ist und bleibt! Hierfür treten auch mehrere Olympioniken ein, die in diesem Jahr ihr Kommen zur Nacht der Kulturen zugesichert haben.

In zehn Räumen gleichzeitig wird von 16.00 - 03.00 Uhr ein schillerndes Kultur- und Bildungsprogramm mit über 30 live-Konzerten und über 35 weiteren Auftritten sowie zahlreichen Workshops und Mitmachangeboten steigen und wieder rund 3.000 TeilnehmerInnen in seinen Bann ziehen.

Der Beginn ist auf 16 Uhr vorgezogen worden, um noch attraktiver für jüngere TeilnehmerInnen – Kinder und Jugendliche – zu sein und aufwändige Theaterstücke besser in der Veranstaltung unterbringen zu können.

Ein Welt der Vielfalt

18.10.08, 16.00 - 03.00 Uhr

im Rathaus der Hansestadt Rostock

Programm:

16-22 Uhr  Wissensquiz zur Welthungerhilfe – Rathaushalle, EG
17-24 Uhr „Papierkoffer“
– Treppenhaus Neubau
16-03 Uhr
Toleranz und Safer Sex“ – Nische, 1.OG
16:15 Uhr
Brundibar
17:00 Uhr
1000 Farben hat die Welt“ – Beratungsraum 1, EG Neubau
18:00 Uhr
Ein Elefant in Europa“ – Beratungsraum 2, 2. OG
18:05 Uhr
Save me! Rostock says: yes, we can!“  Nische, 1.OG
18:30 Uhr
Trommeln für Demokratie in Togo“ – Modellraum, EG
19:00 Uhr
VietnamesInnen für Völkerverständigung in Rostock“ – Rathaushalle, EG und Foyer, 1. OG
19:55 Uhr
Olympischer Sport in Peking im Lichte von Menschenrechten und internationaler Verständigung“ – Beginn in der Rathaushalle, anschließend in Beratungsraum 1, EG Neubau
20:00 Uhr
Finnland zwischen Medienkunst und Geschichte“ – Modellraum, EG
20:00 Uhr
Flüchtlingskinder“ – Protokollzimmer, 1. OG
20:00 Uhr
Jeder ist „anders““ – Beratungsraum 2, 2. OG
21:30 Uhr
1000 Frauen für den Frieden“ – Modellraum, EG
22:00 Uhr
Steps to World Peace” – Rathaushalle, EG
22:00 Uhr
Begegnung zwischen Orient und Okzident“ – Beratungsraum 2, 2. OG
22:00 Uhr
politische Bildung mit Kindern – die Falken gestern und heute“
24:00 Uhr
Fiete und Schiete“ – Modellraum, EG

In Zusammenarbeit mit dem Eine-Welt-Landesnetzwerk, gefördert aus Mitteln des BMZ, und in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung MV.

Jede Einrichtung, Vereinigung oder Kulturgruppe, die ein attraktives Programmangebot im Sinne der Veranstaltung anbieten kann, ist bei der Ausrichtung der jährlichen Veranstaltung willkommen. Vor allem freie Rostocker Kulturgruppen, Einrichtungen und Vereine nutzen diese Plattform, um nicht nur ihr Können unter Beweis zu stellen, sondern auch ihr Wissen über Kulturen aus aller Welt auf spielerische Weise zu vermitteln.

Damit soll ein weit über die Grenzen Rostocks wahrnehmbares Zeichen gesetzt werden:

Rostock ist bunt! Wir machen uns stark für eine friedliche, weltoffene und demokratische Gesellschaft.

Die Nacht der Kulturen wird veranstaltet von Bunt statt braun e.V., der Hansestadt Rostock und dem Allgemeinen Studierendenausschuss der Universität Rostock.

Die Veranstaltung wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV, dem AStA und dem Studentenwerk der Universität Rostock. In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung MV.


Wir danken für die freundliche Unterstützung durch die WIRO, die OSPA-Stiftung, die Stadtwerke Rostock, die Universität Rostock und der Hafenentwicklungsgesellschaft Rostock.


Weiterhin bedanken wir uns herzlichst bei folgenden Sponsoren unserer Tombola: Münster Bad Doberan, Galerie Klosterformat, Vitrine Rostock, Fliegerclub Rostock e.V., BKa Böhm Kletterwaldanlagen Hohe Düne, Compagnie de Comédie, Kaminstube, Förderverein Leuchtturm Warnemünde e.V., WeitFinntor, Volkstheater Rostock, Lichtspieltheater Wundervoll, WG Union Rostock e.G., WG Schiffahrt-Hafen Rostock e.G., Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., Büro Hanse Sail, Stadtwerke Rostock AG, Rostocker Fracht- und Fischereihafen GmbH, Bündnis 90/Die Grünen LV MV, Zoologischer Garten Rostock GmbH, Gesicht Zeigen! Aktion weltoffenes Deutschland e.V., ibis Hotel Hamburg, die andere Buchhandlung, OSPA Stiftung, Reederei F.Laeisz GmbH, Steigenberger Hotel Sonne, Universitätsbuchhandlung Weiland, Hotel NEPTUN GmbH & Co.KG, Hinstorff Verlag GmbH, Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH, Thalia Universitätsbuchhandlung, Brunnen-Apotheke, Berlitz Deutschland GmbH Sprachschulen, HTR Hanse Touristik Rostock GmbH, Warnowquerung GmbH  & Co. KG, ALEX Gaststätten Gesellschaft mbH & Co KG, FamilyFunCenter "Metropol" GmbH, Greater Union Filmpalast GmbH Capitol-Filmpalast, Ratsapotheke, Jugendherberge Rostock-Warnemünde, Zum Pfeffersack, Nordcamp, Weltbild plus, Blue Marlin Rostocker Fischrestaurant, HWR Bäder- und Freizeitanlagen GmbH & Co.KG, Deutsches Meeresmuseum Stralsund, HCC Sport GmbH, Sehland Modell-& Landschaftspark Mecklenburg-Vorpommern, HanseDom Stralsund, Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin, Traditional Sailing Charter BV, Eine-Welt Landesnetzwerk MV e.V., Restaurant Old Western, OSTSEE-ZEITUNG GmbH & Co. KG, Warnowquerung GmbH & Co. KG, F.C. Hansa Rostock e.V., Pandino Spielwelt GmbH, Klatschmohn Verlag Druck + Werbung GmbH & Co. KG  Rostock, WIRO Wohnungsgesellschaft mbH, Die LINKE Kreisvorstand, Arkona Hotel Sonne GmbH, Portola GmbH, Hanseatische Brauerei Rostock GmbH, Stadtentsorgung Rostock GmbH, Rostocker Personenschifffahrt Olaf Schütt, Störtebeker Festspiele GmbH & Co.KG, Landeszentrale für politische Bildung MV, Rostocker Straßenbahn AG, Studentenwerk Rostock – Anstalt der öffentlichen Rechts,  Restaurant Silo 4, Vlieland Sailing Charter Steffen Schwarze, Audi Zentrum Rostock Hanseatic Kraftfahrzeuge Rostock GmbH, Wupatki, der Spielzeugladen,  IHK - Industrie- und Handelskammer Rostock, Satower Mosterei und Sternberger Bäckerei GmbH