Die 6.Rostocker Nacht der Kulturen am 17. Oktober auf dem Ulmen-Campus

Am 17. Oktober 2009 findet zum 6. Mal die Rostocker „Nacht der Kulturen" statt - diesmal auf dem Ulmen-Campus der Universität Rostock in der Ulmenstraße 69.
Erstmalig ist mit dem Gebäude der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät ein universitärer Ort für dieses große multikulturelle Fest gefunden, der neben den musikalischen, schauspielerischen und tänzerischen Darbietungen von über 55 Gruppen gerade im „Jahr der Wissenschaft auch Platz für interessante Vorträge, Experimentelles und die Vorstellung wissenschaftlicher Projekte bietet.
Ziel der jährlich mit großem Anklang gefeierten „Nacht der Kulturen" ist es, eine Welt der Vielfalt für alle erlebbar zu machen. Über 3.000 Gäste und Mitwirkende sind in den vergangenen Jahren der Einladung von Bunt statt braun e.V. gefolgt und haben begeistert an dem schillernden Programm teilgenommen.
» Programmflyer zur Nacht der Kulturen 2009.pdf [pdf:1MByte]

Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Verein [Rostock denkt 365°] und der Universität Rostock als Mitveranstalter wird in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk dem Austausch von Erfahrungen, der weltweiten Zusammenarbeit in Lehre und Forschung sowie der Bildung von Menschen als Weltbürger gewidmet werden können. Hier können sich Menschen unterschiedlichster Kulturen kennenlernen, Vielfalt mit allen Sinnen erfahren und sich in allerlei Workshops ausprobieren. Dabei bauen sich Berührungsängste und Vorurteile von alleine ab, Weltoffenheit als Wesenszug Rostocks wird erleb- und mitgestaltbar.

Eintrittspreise:

VVK 9 €, ermäßigt 5 €
Abendkasse 10€, ermäßigt 6€
Kinder unter 12 Jahren frei!

Eintrittskarten gibt es ab dem 21.09. in den Vorverkaufsstelle der Ostsee-Zeitung, in der TicketBox im KTC, im Pressezentrum im Rostocker Hof, beim AStA in der Parkstraße 6 , bei Radio Lohro am Margarethenplatz und in der Geschäftsstelle des Vereins Bunt statt braun in der Langen Straße 9.


Unser Dank gilt neben den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auch unseren Sponsoren und Unterstützern, die diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben: