Aktionstage gegen Antisemitismus

Wann:
5. April 2019 – 25. April 2019 ganztägig
2019-04-05T00:00:00+02:00
2019-04-26T00:00:00+02:00

Vom 05.04. bis zum 25.04.2019 werden an der Universität Rostock erneut die Aktionstage gegen Antisemitismus veranstaltet. Die Stabsstelle Gleichstellung, Vielfalts- und Gesundheitsmanagement und der AStA wollen damit zu einer Hochschulkultur beitragen, in der Toleranz und Weltoffenheit unverzichtbare Werte sind. In Zeiten, in denen reaktionäre Bewegungen und Deutungskonzepte eine Renaissance erleben, möchten wir alle Hochschulangehörigen und Interessierten dazu animieren, sich mit antisemitischen Ressentiments auseinanderzusetzten. Insbesondere junge Menschen kennen Antisemitismus ausschließlich aus dem Schulunterricht und Geschichtsbüchern, dabei ist er auch heute noch salonfähig. Um nicht nur auf historische, sondern auch auf zeitgenössische Formen des Antisemitismus aufmerksam zu machen, reicht das Spektrum der diesjährigen Aktionstage gegen Antisemitismus von Vorträgen über Workshops und Stadtrundgängen bis hin zu einer Theateraufführung.

Einführungsworkshop: Was ist Antisemitismus?

05.04.2019 // 15:00 – 19:00 // Raum 219 // Ulmenstrasse 69, Haus 1

Ausstellung (mit Führung): „Juden in Rostock. Einst und Jetzt“

09.04.2019 // 17:00 // Max-Samuel-Haus // Schillerplatz 10 // 5€

Theaterstück: „Die Nacht vergeht“

09.04.2019 // 20:00 // Bühne 602 // 5 – 8 €

Vortrag: Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus

15.04.2019 // 18:00 // Raum 023 // Ulmenstrasse 69, Haus 1

Stadtrundgang: Jüdisches Leben in Rostock während des 2. Weltkrieges

17.04.2019 // 16:00 // vor dem Peter Weiss Haus // Doberaner Strasse 21

Ausstellung: „Juden in Rostock. Einst und Jetzt“ – Finissage

18.04.2019 // Max-Samuel-Haus // Schillerplatz 10

Vortrag: „Mein Reich komme“?! – „Reichsbürger“, Souveränist*innen und wie sie die Welt erklären

25.04.2019 // 18:00 // Raum 023 // Ulmenstrasse 69, Haus 1

 

Pogrammwebseite