Mitten unter uns. Pädagogische Handreichung für Schulklassen

Unsere didaktische Handreichung versteht sich als Hilfestellung zur tiefgründigen Auseinandersetzung mit Fremdheit und Identität. Dabei sollen Anregungen zur Perspektivbildung für einen toleranten Umgang miteinander gegeben den werden.

Um dies zu erreichen, ist es notwendig, gleichzeitig die individuellen Denk- und Handlungsmuster und sozialen Hintergründe als auch strukturelle Gegebenheiten zu untersuchen und  zu hinterfragen.

Ziel der didaktischen Handreichung ist es deshalb:

  • die SchülerInnen für die Fragen von Fremdheit und Identität zu sensibilisieren
  • durch Fakten aufzuklären
  • die Aufmerksamkeit auf die besondere Situation von AusländerInnen zu lenken
  •  die persönlichen Denk- und Handlungsstrukturen zu erweitern.

Die SchülerInnen sollen durch die Konfrontation mit sich selbst und mit Lebensentwürfen und Denkweisen von AusländerInnen ihre Selbst- und Fremdwahrnehmung reflektieren und ihre Sozialkompetenzen steigern.

Vorurteile und  Feindbilder können erkannt und abgebaut werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt darin, die kulturelle Vielfalt in Deutschland bewusst zu machen und damit bestehende Vorurteile zu hinterfragen.

Durch den erkenntnisleitenden Aufbau des Unterrichtsmaterials können Perspektiven für einen toleranten und verantwortungsvollen Umgang mit ausländischen Menschen hin zu gesellschaftlichem Engagement entwickelt werden.

Themen:

Um Schwerpunkte bei der Auswahl der Module setzen zu können, haben wir uns an den folgen vier Themengebieten orientiert. Einleitende Bemerkungen zu den Themen gehen den Unterrichtseinheiten jeweils voraus.

1. Identität – Der Andere und Ich

2. Flucht und Migration

3. Rechtliche und soziale Situation von AusländerInnen in Deutschland

4. Kulturelle Vielfalt in Deutschland

Zielgruppe:

Zum einen wurden die Unterrichtsmaterialien für LehrerInnen für den Unterricht an Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien der 5. bis 8. Klasse konzipiert. Die Unterrichtsmaterialien sind so angelegt, dass sie sowohl  zur Gestaltung einzelner Unterrichtsstunden (45 min) als auch für den Projektunterricht verwendet werden können. Zum anderen werden MultiplikatorInnen sowie Jugendliche in der außerschulischen Jugend-  und Bildungsarbeit (Altersgruppe 10 – 15 Jahre) angesprochen.

Quellen:

In der Erarbeitung des Materials haben wir auf zahlreiche schon vorhandene fundierte und professionell aufgearbeitete Materialien zurückgegriffen und teilweise durch eigene Ideen und Unterrichtseinheiten ergänzt oder vertief.